…

 

Energetische Therapie


Die energetische Therapie ist ursprünglich eine uralte Heilmethode, die in unterschiedlicher Ausprägung in zahlreichen Kulturen zu finden ist. Dabei arbeitet der Therapeut mit der universellen Lebensenergie und bringt so die Selbstheilungskräfte wieder in Gang. Anstatt auf der Beseitigung der Beschwerden liegt der Focus eher darauf, Störungen und Blockaden im Energiesystem des Klienten aufzuspüren und zu behandeln. In vielen Fällen ist der Therapeut in der Lage, solche Störungen mit Hilfe intuitiver und erweiterter Wahrnehmung zu erkennen und zu deuten. Alle Informationen die der Therapeut oder Heiler auf diese Weise erhält, behandelt er vertraulich. Der Heilansatz ist ein ganzheitlicher: Körper, Geist und Psyche werden gleichzeitig angesprochen. Kommt ein Energiesystem durch das Aufheben von Störungen oder durch das Empfangen von heilender Energie wieder in Balance, werden hierdurch Körper und Geist wieder ins Gleichgewicht gebracht.An dieser Stelle beginnt häufig die Genesung. Es gibt verschiedene Formen der Behandlung. Das Magnetisieren oder auch Handauflegen ist eine Form. Das Auflegen der Hände kann systematisch oder auch intuitiv erfolgen. Der Klient liegt dabei auf einer Behandlungsliege oder er sitzt auf einem Stuhl. Es ist nicht notwendig sich auszukleiden. Auch ist Behandlung auf Abstand (Fernbehandlung) möglich.


Der Klient kann die Energiebehandlung häufig in Form von Wärme, Kälte, Vibrationen, Müdigkeit, Schwere, Entspannung oder als drückendes Gefühl empfinden. Es kommt auch vor, daß Klienten gar nichts empfinden; dies hat keinen Effekt auf die Behandlung. Nach oder während der ersten Behandlung können sich die Beschwerden leicht verschlimmern. Das geht vorbei und ist kein Grund zur Beunruhigung. Auch kann die Behandlung noch tagelang wirken, während das tägliche Leben wieder aufgenommen wird. Die Dauer einer Sitzung variiert je nach Bedarf.


Die Anzahl der benötigten Behandlungen ist verschieden. Im Allgemeinen sind bei lang anhaltenden und chronischen Beschwerden mehrere Sitzungen notwendig. In diesem Fall überlegt der Therapeut gemeinsam mit dem Klienten, ob die Fortführung der Therapie sinnvoll und wünschenswert ist. Generell lässt sich diese Heilmethode auch ergänzend neben regulären und alternativen Therapien einsetzen. So kann sie beispielsweise in Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt  auch Unterstützung bei der Entwöhnung von Medikamenten bieten, unter anderem von Schmerzmitteln und Antidepressiva. Es handelt sich um eine sichere und natürliche Behandlungsweise. Viele Klienten erfahren nach der Behandlung eine deutliche Verbesserung ihrer Lebensqualität.


Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, daß die energetische Therapie auch bei Kindern, Pflanzen und Tieren objektiv nachweisbare Auswirkungen hat; mit dem Verweis auf Suggestion oder Placebo - Effekt lässt sich ihre Wirksamkeit also nicht erklären.


Die Integrative Energietherapie ist eine Synthese der unterschiedlichsten Heiltechniken und Therapieformen, sie wurde 1995 durch Rolf Steiner in Europa etabliert. Die Wurzeln liegen unter Anderem in der Heilarbeit von Barbara Ann Brennan, der Bioenergetik von Alexander Lowen, der Core Energetik von John Pierrakos, dem Focusing von Eugene Gendlin, der Craniosacralen Therapie nach  Upledger und Sutherland, der Pfadarbeit nach Eva Pierrakos, Psychosomatik Experiencing von Peter Levine, Schamanische Heiltechniken und verschiedenen Meditationspraktiken wie z.B. die Lehren der Essener oder auch Meditationen zur Achtsamkeit und Mitgefühl (Buddhismus).


Die Integrative Energietherapie verwendet Heiltechniken in denen das Herz als das Zentrum der Heilung betrachtet wird. Die Integration von Körper, Seele, Herz und Geist und die Entwicklung einer multidimensionalen Menschlichkeit steht im Vordergrund. Der Therapeut kann den Klienten nur zu den Orten führen die er in sich selbst durch eigene innere Prozesse erforscht hat. Der Therapeut selber hat in seiner Ausblidung eigene verzerrte Glaubensmuster, Schattenaspekte und innere Begrenzungen erforscht, angenommen und letztendlich transformiert. Die Entscheidung diesen Beruf zu praktizieren geht einher mit einer lebenslangen Erforschung von Seele, Geist und Körper und einer hohen Form der Bewusstseinarbeit.

Die Menschlichkeit,integrierte Professionalität, Liebe, Respekt in Einheit mit der universellen Kraft ist wie ein Klangteppich mit dem sich der Heiler oder auch Therapeut verbindet um somit dieser Berufung folgen zu können.