…

 

Das Chakren Portal


Chakren sind rechtsdrehende elektromagnetische Energiefelder die sich in unserem Körper befinden. Interessant sind die verschiedenen Funktionen und Themen die unser ganzes Sein betreffen. Angewandte Übungen und auch Heilungen reinigen, öffnen und vitalisieren die Chakren. Ich nutze diese Plattform um an dieser Stelle eine Zusammenfassung der Chakren Lehre in der Form zu erstellen, indem ich jedes Chakra vorstelle und in Kürze die wichtigsten Informationen zusammenfasse. Wenn Sie Ihre Chakren einmal spüren wollen dann empfehle ich Ihnen verschiedene Serminarangebote.

Die Hauptfunktionen der Chakras besteht aus der Vitalisierung jedes Aurakörpers, des physischen Körpers; der Entfaltung von verschiedenen Bewusstseinsaspekten und der Energieübertragung zwischen den verschiedenen Ebenen der Aura. Jede Auraschicht hat ihre eigenen sieben Chakras aus jeweils höheren Frequenzebenen. Die Energie fliesst von einer Schicht zur nächsten, sie fliesst durch Schleusen an den Spitzen der Chakras. Die Schleusen öffnen sich durch spirituelle Reinigung. Jedes einzelne Chakra steht wiederum in Beziehung mit einer spezifischen psychischen Funktion und auch mit bestimmten Organen, Drüsen und Meridianen.

Jedes Energiezentrum hat eine bestimmte Farbe. Dies hat seinen Ursprung in der Schwingungsfrequenz. Jeder Wirbel, also jedes Chakra wandelt eine bestimmte Energieschwingung um die mit der Spin Frequenz des Wirbels in Resonanz steht. Die Farben hängen mit der Energie zusammen die in dem jeweiligen Zentrum umgewandelt wird. Die Regenbogenfarben sind die Farben der Chakren. Der Hauptkraftstrom verläuft vom ersten bis zum siebten Chakra und darüber hinaus. 


Ist der Hauptkraftstrom gestört, werden Blockaden entwickelt. Diese enstehen in den verschiedenen Reifephasen eines Lebens und sind unterschiedlich stark ausgeprägt. Energieblockierungen manifestieren sich im Energiefeld ( Erinnerungen, alte Verletzungen ), der energetische Therapeut spricht hier von Traumata. Schmerzhafte Gefühle  werden nicht durchlebt sondern unterdrückt, der Energiefluss wird gestört. Es entstehen Stagnationen, Energietümpel werden geschaffen die zu Krankheiten führen können. Als Ergänzung zu Einzelsitzungen oder auch Heilungszeremonien gibt es vielfältige Übungen aus der Körperarbeit, Yoga Asanas, Meditationen, Blumenessenzen, Öle, Edelsteine, Affirmationen und auch die passende Ernährung. Ziel ist die Energie ins fliessen zu bringen, Blockaden zu lösen, Selbstheilungskräfte zu aktivieren und langfristig eine Transformation und Veränderung in den geschwächten Bereichen zu erfahren.




Muladhara Chakra


Das Muladhara Chakra ist das Wurzel Chakra am unteren Ende der Wirbelsäule, entspricht dem Steißbeingeflecht. Es steht in Beziehung zur Qualität der psychischen Energie und des Willens in der physischen Realität zu leben. Das Element ist die Erde, die Farbe ist rot, der göttliche Aspekt ist Ganesha und der zugehörige Planet Merkur. Wenn die Lebenskraft in seiner ganzen Fülle durch dieses Zentrum fliesst, dann ist der Lebenswille stark und leitet den Energiefluss die Wirbelsäule hinauf. Menschen mit einem gesunden Wurzel Chakra verfügen über eine gute physische Gesundheit, ein geborgenes Zuhause und eine stabile materielle Grundlage. Sie sind erfolgreich und stehen sozusagen mit beiden Füssen sicher auf der Erde. Das Element Erde symbolisiert Sicherheit und Verwurzelung. Blockaden können in früher Kindheit oder schon innerhalb der Schwangerschaft entstehen. Die hierzugehörende erste Auraebene ist rot, strukturiert und physisch. Vitalität und Erfolg sind transformierte Qualitäten in diesem Bereich. Ein Krafttier ist der Elefant.Das Mantra ist LAM .

Das Wurzelchakra bildet das lebenswichtige Element und die Quelle der Kraft für die höheren Chakren. Hier sind wir mit dem unerschöpflichen Kraftstrom der Kundalini Energie verbunden. Shushuma, Ida und Pingala nehmen hier ihren Anfang.


Meditation zur Stärkung des Muladhara Chakras:

Das Bild eines starken Baumes, so zum Beispiel die Eiche, bildet einen idealen Focus um in Kontakt zu kommen mit der innerlichen Kraft. Wurzelwerk und der Geruch der Erde können durch die Visualisierung tief in das Innere aufgenommen werden. Die Angst zu Überleben kann angesichts der unterstützenden Kraft einer Eiche weichen.

  1. Begebe Dich in eine bequeme Meditationshaltung, der Rücken ist gerade und die Schultern entspannt.
  2. Visualisiere eine Eiche und denke an die Eigenschaften dieses Baumes: Kraft, Stabilität, Tiefe Verwurzelung, Fähigkeit Nahrung aufzunehmen
  3. Spreche die Affirmation: Ich habe die Kraft die Hindernisse des Lebens zu bewältigen. Ich stehe mit beiden Füssen und Beinen fest auf dem Boden. Ich bin verwurzelt und gut geerdet, stabil und stark. 
  4. Bleibe ca 20 Minuten still sitzen, lasse das Bild der Eiche in Dir wirken und sprich die oben genannten Sätze. Lasse dabei Deinen Atem durch Deinen Körper fliessen.

Wenn Du die Möglichkeit hast dann mache diese Übung in der Natur, an einem stillen Platz. Alternativ kannst Du ein Photo von einer Eiche oder einem anderen starken Baum als Hilfe zur Visualisierung dazunehmen. Oder auch eine Eiche, falls Du sie in der Nähe hast.

Chakren CD, Vitalisierung der Lebensenergie: diese Meditation verbindet Dich auf kraftvolle Weise mit Mutter Erde 



Swadhisthana Chakra


Das Swadhisthana Chakra ist das Sakral oder Sexualchakra im Bereich des Kreuzbeingeflechtes. Das Zentrum ursprünglicher Emotionen, sexueller Energien und schöpferischer Kräfte. Beziehungen, gelebte und erfüllte Intimität und Sexualität, im Fluss sein im Prozess von Geben und Nehmen, Vergnügen und Freude zeichnen ein ausgewogenes zweites Chakra aus. Das Element ist das Wasser, die Farbe ist orange, ein göttlicher Aspekt ist Durga, der Planet ist die Venus. Menschen mit einem ausgeglichenen zweitem Energiezentrum zeichnen sich durch ihre Freude am Leben aus, führen gesunde und lebendige Beziehungen und sind im Lebensfluss und mit ihrer Sexualität verbunden. Das Element Wasser symbolisiert Flexibiltät und Freude.Transformierte Lebensqualitäten sind "Lebenslust und Lebensfreude". Ein Krafttier ist der Delphin, das Mantra ist VAM.


Übung für das zweite Chakra:

Wenn Du deine Gefühle in den Fluss bringen möchtest nimm Kontakt auf zu Gewässern. Das fröhliche Murmeln eines Baches, der Anblick eines stillen Sees, das wilde Meer, das Geräusch der Brandung lädt ein um sich zu verbinden, die Kraft des Wassers in sich aufzunehmen und durch sich hindurch strömen zu lassen. Wähle bewusst die Dynamik des Wassers aus die Dich aktiviert oder auch beruhigt.

Chakren CD, Vitalisierung der Lebensenergie: Diese Meditation inspiriert, weckt Deine Lebensfreude und lässt Dich tanzen !



Manipura Chakra


Das  Manipura Chakra  ist das Nabelchakra, der Solarplexus, auch schillerndes Juwel genannt. Der Platz in der Gemeinschaft, im Beruf und in der Familie ist hiermit gemeint. Das Element ist das Feuer, die Farbe ist gelb und ein göttlicher Aspekt ist Surya, der Planet ist Mars. Das Solar Plexus Chakra stellt unsere Sonne, unser Kraftzentrum dar. Hier werden die Triebe und auch Wünsche der beiden unteren Chakren gereinigt, verdaut und in die nächsthöheren Energien transfomiert. Transfomierte Lebensqualitäten sind Vertrauen und Lebensenergie .Menschen mit einem ausgeglichenen dritten Chakra haben einen guten Platz in der Gemeinschaft und leben voller Vertrauen. Ihr Handeln steht im Einklang mit den kosmischen Gesetzen, Fülle und Wohlstand auf allen Ebenen wird als natürliches Geburtsrecht empfunden und gelebt. Ein Krafttier ist der Löwe und das Mantra ist Ram.


Übung für das dritte Chakra:

Mit Achtsamkeit essen ist eine wunderbare Übung für das dritte Chakra. Wähle Deine Nahrung bewusst aus. Rieche, schmecke und bereite Deine Mahlzeiten mit Liebe und Freude zu. Dein Körper ist der Tempel Deiner Seele, er freut sich über Deine veränderten Essgewohnheiten. Das Feuer der Verdauung, das Feuer der Lebensenergie. In der christlichen oder auch hinduistischen Tradition wird das Essen gesegnet, auch die Anthroposophen begehen ein Ritual vor dem Essen. Iss mit Liebe und Dankbarkeit, so wird die Nahrung anders verarbeitet. Als Meditation lege drei verschiedene Fruchtsorten auf Deinen Teller, wähle einen ruhigen Platz an dem Du nicht gestört wirst. Atme tief in Deinen Bauch, betrachte die erste Frucht. Schaue Dir die Struktur, die Form und die Farbe an. Nimm sie in die Hand und schliesse die Augen, wie fühlt sie sich an. Rieche und schmecke bewusst, langsam. Kaue langsam, 20 - 30 Mal auf jedem Stückchen, mache Pausen und atme. Verbinde Dich mit Deinem Manipura Chakra und spüre wie die Speise verdaut wird. Mache dies eine zeitlang regelmässig jeden Morgen. Empfehlenswert ist dies im Frühjahr oder Herbst. In Verbindung mit einer Ernährungsumstellung.

Chakren CD, Vitalisierung der Lebensenergie: Eine kraftvolle Übung, die reinigend wirkt. Sie befreit Dich von negativen Energien und Gedanken und lädt Dich von Kopf bis Fuss mit wunderbarer Lichtenergie auf.



Anahata Chakra


Das Anahata Chakra ist das Herzchakra. Der zwölfblättrige Lotus birgt in seiner transformierten Form einen wunderbaren Schatz in sich. Hier sind die Emotionen zuhause und die Verbindung mit der astralen Ebene . Dieses Chakra bildet den Mittelpunkt und verbindet die grobstofflichen Ebenen mit den feinstofflichen Ebenen. Das Element ist Luft, die Farbe ein helles grün oder ein zartes rosa. Ein göttlicher Aspekt ist Vishnu, der Planet ist Jupiter.  In seiner gereinigten und vollständig realisierten Form ist das Zentrum geprägt von bedingungsloser Liebe. Als Zentrum der Transformation verfügt das Herzchakra über ein enorm großes Potential der Heilung. Transformierte Lebensqualitäten sind " Mitgefühl und Liebe ". Menschen mit einem ausgewogenen Herzchakra verfügen über eine hohe Heilqualität und leben aus dem Herzen heraus. Ein Krafttier ist  der Kolibri und das Mantra ist Yam.

Übung für das vierte Chakra:

Das Chakra bildet die Tür zur bedingungslosen Liebe. Stelle Dir folgende Fragen : Äussere ich mein Gefühl ehrlich, aus meinem Herzen heraus ? Wenn nicht, was hindert mich daran ? Wie kann ich tiefe Heilung in mein Leben bringen ? Wie kann ich andere Menschen mit in meinen Heilungsprozess einbeziehen ? Beschäftige ich mich mit negativen Gedanken, wenn ja, welche sind das ? Bin ich bereit diese loszulassen und welche Gedanken kann ich denken um mich in eine positive und angenehme Stimmung zu bringen ? Die negativen Qualitäten die transformiert werden wollen sind Arroganz, Egoismus, Betrug und Verrat.

Hinter Negativität verbergen sich alte Wunden und Verletzungen. Vergebungsrituale und die Bereitschaft loszulassen helfen um in einen " Ja Strom " des Lebens zu kommen !

Chakren CD, Vitalisierung der Lebensenergie: Heilung alter Verletzungen und Bildung von Herzqualitäten wie Liebe und Mitgefühl bilden die Essenz dieser wunderbaren Heilung. Nimm Dir diese 10 Minuten Zeit für Dich und Dein Herz.



Vishuddha Chakra


Das Vishuddha Chakra ist das Kehlchakra., der 16 blättrige Lotus. Gelebte Spiritualtät, Kreativität, Selbstausdruck und Inspiration zeichnen dieses Chakra aus.Der Klang, der Raum und die Weite des Kosmos so wie sie im Anblick eines klaren Sternenhimmels fühlbar werden gehören dazu. Das Element ist der Äther, die Farbe türkis. Ein göttlicher Aspekt ist Shiva, der Planet ist der Saturn. Menschen mit einem offenen Kehlchakra verfügen über eine klare und offene Ausdrucksweise, haben eine wohlklingende Stimme und sind frei und selbstbestimmt.Kreativität, Wahrheit und Kommunikation Transformierte Lebensqualitäten sind der Ausdruck von Wahrheit  und gelebte Spiritualität.

Ein Krafttier ist die Giraffe und das Mantra ist Ham.

Übung für das fünfte Chakra:

Setze oder stelle Dich, spüre wie Dein Gesicht sich mehr und mehr entspannt. Vor Allem der Kiefer. Kaue wie die Kuh auf der Weide. Langsam und vorsichtig. Öffne den Mund weit, lasse Dich gähnen. Entspanne Schultern und Nackenbereich. Lasse Deinen Kiefer locker und beginne leise zu summen. Wenn Du magst werde lauter und singe ein Lied oder experimentiere mit Deiner Stimme.

Affirmation: " Ich lebe in meiner Wahrheit. "



Ajna Chakra


Das Ajna Chakra ist das Stirnchakra, auch " Drittes Auge " oder auch Auge der Weisheit genannt. Intuition, Hellsichtigkeit und Visionen zeichnen dieses Chakra aus. Durch eine ausgeprägte Geisteskraft lassen sich Visionen manifestieren. Wie wunderbar doch dieses Chakra, der Sitz der Seele und der gewählten Gottheiten. Die Farbe ist indigo. Ein göttlicher Aspekt ist Jivatma und der Planet ist Uranus. Bevor sich eine Vision manifestieren kann werden Gedankenformen und Ideen gebildet. Je bewusster dies geschieht, desto eher werden Träume wahr. Das Drehbuch zum eigenen Leben schreiben, gespickt mit all dem was sich noch verwirklichen möchte. Der Prozess der Bewusstseinsentwicklung geht einher mit einem sich öffnenden Dritten Auge. Regelmässige Meditationspraxis lässt die Intuition noch klarer werden, welch ein wunderbarer Tanz der Energien. Transformierte Lebensqualitäten sind Intuition und Manifestation von Visionen Ein Krafttier ist der Adler und das Mantra ist Ham.


Übung für das sechste Chakra

Finde einen ruhigen und sicheren Platz, mache es Dir bequem und hülle Dich in eine Decke ein. Lege Sift und Papier bereit. Es ist Deine persönliche Schöpfung die Dich auf der Welle der Inspiration reiten lässt. Schliesse die Augen und lasse Dich durch diese kraftvolle Reise Deiner Intuition führen. Diese Reise ist eine Reise zu den einzigartigen Geschenken die Deine Seele Dir macht. Tue einfach, was Du am meisten liebst, auf diese Weise bringst Du Dich auf den Weg Deiner höchsten Energiepotentiale.ÖFFNE DICH mehr und mehr den hohen kosmischen Schwingungen die im Dritten Auge vorhanden sind. Die Wahrnehmung von weissem Licht birgt die höchste Frequenz in sich.Wenn Du Dich mit ihr verbindest bringst Du Licht und Inspiration in alle Aspekte Deines Seins. Aus Deiner Essenz, aus Deinem göttlichen Wesenskern entspringt der Fluss Deiner Intuition, die innere Stimme, Guidance oder auch Führung. Verbunden mit Deinem inneren Guru, verbunden mit Deiner Seele nimmst Du die Geschenke wahr, die sich Dir zeigen. Impulse der Inspiration durchströmen Deinen Körper wie Wellen.

Rieche, Fühle, Sehe und Schmecke die neuen Erfahrungen die aus Deinem Inneren sprudeln.

Langsam, in Deinem Rhythmus kommst Du zurück. Bewege Zehen, Hände, recke und strecke Dich. Nimm ein bis zwei kräftige Atemzüge und öffne langsam die Augen. Bleibe zentriert und nimm Stift und Papier als Werkzeug um das Erlebte aufzuschreiben.

Die sechste Meditation der CD " Chakren " ist eine zutiefst entspannende Meditation die licht und friedvolle Energien in Dich hineinströmen lässt, darüber hinaus verbindet sie Dich mit Deinen Visionen.



Kronenchakra



Das Kronenchakra, der tausendblättrige Lotus. Dies ist der Platz an dem wir zuhause sind, verbunden mit Gott und dem Kosmos. Öffne Dein Kronenchakra durch meditative Praxis und Gebete.Durch die Entfaltung des siebten Chakras lösen sich die Blockaden in den anderen Chakren auf. Einssein mit dem Kosmos, verbunden mit dem formlosen göttlichen Sein. Die Farbe ist gold, violett oder weiß. ein göttlicher Aspekt ist Paramatma. Glückseligkeit und Kosmisches Bewusstsein sind die gelebten Bewusstseinszustände eines geöffneten siebten Chakras. Es gibt verschiedene spirituelle Praktiken die das Kronenchakra öffnen. Eine der wirksamsten ist die Meditation.

Das Sahasrara-Chakra ist der höchste Punkt, zu dem die Kundalini aufsteigen kann. Die Fontanelle ist eine Quelle der Freude und des Einsseins mit dem Göttlichen. Wir erleben die verschiedenen Ausdrucksformen der Schöpfung als Spiel des göttlichen Bewusstseins mit dem wir eins geworden sind. Das Mantra ist OM.

Auf der CD " Chakren - Vitalisierung der Lebensenergie " wird eine Atem Meditation angeleitet. Eine ideale Übung um sich mit dem Sahasrara Chakra zu verbinden. Die Anwendung dieser Atem - Meditation kann durchaus hilfreich bei diversen Angstzuständen sein.

Übung für das siebte Chakra:

Finde einen Platz am dem Du ungestört bist. Wenn Du in einer Stadt lebst, kannst Du auch Ohrstöpsel anwenden, damit Du wirklich tief in die Stille gehen kannst. Als Unterstützung nimm ein Bild von Yogananda, einer Blume, einem Engel, einem Heiligen,  Maria, der Natur, etwas das für Dich Göttlichkeit symbolisiert, als Unterstützung und konzentriere Dich hierauf. Beginne nun an der Wirbelsäule entlang zu atmen. Am Steissbein begonnen gehe weiter entlang der Wirbelsäule vorbei an jedem einzelnen Punkt der Wirbelsäule bis hoch zum Kronenchakra, verweile dort und lasse Deinen Atem weiter nach unten strömen an der Wirbelsäule entlang bis zum Steissbeinchakra. Vertiefe Deinen Atem. Wenn Du kannst visualisiere ein weisses Licht das mit Deinem Atem an der Wirbelsäule entlang fliesst.